Radieschenblättersuppe

Radieschenblaettersuppe3

Ja, ihr lest richtig! In diese Suppe kommen nur die Blätter der Radieschen. Ich habe das Rezept von einer Marktfrau von unserem Wochenmarkt. Wichtig ist, dass ihr unbehandelte Radischenblätter verwendet. Probiert die Suppe, sie schmeckt wirklich sehr, sehr gut! Die Menge ergibt ca. 3 Teller.

Hier ist das Rezept:

Blätter von 1 Bund Radieschen
4 mittelgroße Kartoffeln, am besten mehlige
1 EL Butter
600 ml Gemüsebrühe
50 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Petersilie

Und so geht’s:

 1. Radieschenblätter abzupfen, waschen und die Stiele entfernen, grob hacken
 2. Kartoffeln schälen und in 1 cm Würfel schneiden
 3. In einem Topf Butter erhitzen und die Radieschenblätter kurz andünsten.
 4. Kartoffeln kurz mitdünsten, dann die Gemüsebrühe zugeben.
 5. Suppe ca 20 Minuten köcheln lassen, dann pürrieren
 6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Guten Appetit!

Ein Tipp: Wenn ihr Sahne übrig habt, dann friert sie in Eiswürfelbehälter ein. So geht sie nicht kaputt und ihr habt jederzeit kleine Mengen Sahne zur Verfügung!

Radieschenblaettersuppe2

 

 

Werbeanzeigen