Winterspaghetti

winterspaghetti2

Ich bin ja ein großer Fan von geröstetem Gemüse aus dem Backofen. Es schmeckt sehr intensiv und man kann es auf vielerlei Arten verwenden. Diese Spaghetti sind schnell gemacht, und wenn ihr auf die Sahne verzichtet und die richtigen Nudeln kauft, dann wird es sogar zu einem veganen Gericht.

Ihr braucht für 3 Personen:

400 g Spaghetti
Salz
1/2 Blumenkohl
1 Fenchelknolle
2 Karotten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
Pfeffer
50 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
100 ml Sahne
30 g Pinienkerne
3 EL Semmelbrösel
Petersilie

Und  so wird’s gemacht:

 1. Backofen auf 200 °C erhitzen.
2.Blumenkohl waschen, in Röschen zerteilen und grob hacken.
3. Fenchel putzen, vierteln und den Strunk entfernen. Dann in kleine Stücke schneiden.
4. Gemüse mit 3 EL ÖL mischen, salzen und auf einem Backblech verteilen.
5. Fenchel und Blumenkohl für ca. 20 Minuten backen, nach der Hälfte der Zeit einmal vermischen, damit das Gemüse nicht zu braun wird.
6. Spaghetti in Salzwasser al dente kochen.
7. Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden.
8. Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden.
9. In einer Pfanne ohne Fett Pinienkerne und Semmelbrösel leicht bräunen und beiseite stellen.
10. 3 EL Öl in der Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Karotten unter Rühren anschwitzen lassen.
11. Mit Wein oder Brühe ablöschen und Sahne zugeben.
12. Das gebackene Gemüse unterrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
13. Nudeln abgießen und  mit Semmelbrösel und Pinienkernen unterheben. Eventuell etwas Nudelwasser zugeben, falls die Spaghetti zu trocken werden.
14. Gehackte Petersilie darüberstreuen – Fertig!

Dazu schmeckt passend zur Jahreszeit ein Endiviensalat.

winterspaghetti1

Werbeanzeigen