Kürbiskuchen

kuerbiskuchen1

Kürbis mal anders – als Kuchen!
Für eine Guglhupfform nehmt ihr:

4 Eier
180 g Zucker
200 ml geschmacksneutrales Öl ( z.B. Sonnenblumen- oder Distelöl)
200 ml Eierlikör
400 g Dinkelmehl
150 g geriebene Walnüsse
1 Päckchen Backpulver
400 g Hokkaido Kürbisfleisch
1 Prise Salz
1 TL Zimt
etwas geriebenen Kardamon und Nelken nach Geschmack
1 EL Rum

Zartbitter – Schokoglasur

Los gehts:

 1. Kürbisfleisch raspeln (Hokkaido braucht man nicht schälen)
2. Eier mit Rum, Salz und Zucker schaumig rühren.
3. Öl und Eierlikör langsam unterrühren.
4. Mehl mit Backpulver, Nüssen und Gewürzen mischen und unter den Teig rühren.
5. Zum Schluss geraspeltes Kürbisfleisch unterheben.
6. Ein Guglhupfform fetten (oder Silikonform verwenden) und den Teig einfüllen.
7. Kuchen bei ca. 180 °C  ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe)
8. Kuchen erkalten lassen und mit Schokoladenglasur bestreichen.

Fertig!

kuerbiskuchen2

Advertisements