Kürbis-Spinat Lasagne

kuerbis_spinat_lasagne1Die Kombination Spinat mit Kürbis und dazu eine Bechamelsoße mit Ziegenkäse fanden wir alle ausgesprochen gut!

Für 3 – 4 Personen braucht ihr:

9 – 10 Lasagneplatten
1 mittleren Hokkaidokürbis
3 EL Olivenöl
500 g Spinat (frisch oder gefroren)
2 EL Butter
3 EL Mehl
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
2 Nelken
600 ml Milch
150 g Ziegenfrischkäse
10 Cocktailtomaten
2 Stiele Salbeiblätter
80 g Parmesan
Salz
Pfeffer

So wird’s gemacht:

 1. Hokkaidokürbis waschen, putzen, mit einem EL das Kernhaus herausschaben und in mundgerechte Stücke schneiden. Diese Kürbisart muss man nicht schälen 🙂
2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Kürbisstücke darauf verteilen, mit Öl beträufeln und leicht salzen. Im Backofen mit Oberhitze ca. 15 Minuten backen.
3. Spinat putzen oder TK verwenden und in kochendem Salzwasser 5 Minuten blanchieren, abtropfen lassen.
4. In einem Topf Butter erhitzen und mit Mehl verrühren. Nach und nach etwas Milch unterrühren, bis eine cremige Soße entsteht.
5. Zwiebel schälen und halbieren und in jede Hälfte eine Nelke drücken.
6. Restliche Milch, Lorbeerblatt und die Zwiebelhälften in die Soße geben und alles 30 Minuten köcheln lassen.
7. Salbei klein schneiden, Tomaten würfeln und Parmesan reiben.
8. Zwiebel und Lorbeerblatt aus der Soße nehmen und den Ziegenkäse unterrühren.
9. Soße mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
10. Eine ofenfeste Form einfetten und etwas Soße hineingeben. Dann abwechselnd Lasagneplatten, Kürbis, Spinat Salbei und Bechamelsoße hineinschichten.
11. Mit einer Lage Lasagneplatten und etwas Bechamelsoße enden und Tomatenstückchen und Parmesan gleichmäßig darauf verteilen.
12. Lasagne im vorgeheitzten Backofen ca. 30 Minuten bei 180 °C backen.

Dazu schmeckt sehr gut ein grüner Salat und ein Gläschen Weißwein.

Guten Appetit!

Die Zwiebel ist fast zu schade zum Entsorgen. Ich habe sie klein geschnitten und unter den Salat gegeben – sehr lecker!

kuerbis_spinat_lasagne2

Werbeanzeigen