Kohlrabi – Risotto

kohlrabi_risotto1

In unserem Hochbeet ist ein einziger Kohlrabi zurückgeblieben. Er war riesig und ich hatte schon befürchtet, dass er ganz holzig ist. Von wegen – innen war er weich und zart und so wanderte er in dieses sehr sehr feine Risotto.
Statt des Risotto-Reises habe ich wieder diese kleinen Rosmarino-Nudeln verwendet. Das schmeckt uns einfach besser.

Das braucht ihr dazu:

500 g Kohlrabi (unserer war eindeutig schwerer!), die kleineren Blätter mitverwenden
200 g Risotto Reis (oder Rundkornreis oder kleine Rosmarinonudeln)
500 ml Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
100 ml trockener Weißwein
1/2 Bund Petersilie
80 g Pinienkerne
Salz
Pfeffer
30 g Parmesan (vegan – einfach weglassen)

Und so wird`s gekocht:

 1. Kohlrabi schälen und in kleine Würfel schneiden. Die kleinen Blätter fein hacken.
 2. Zwiebel in feine Würfel schneiden
 3. Gemüsebrühe erhitzen und die Kohlrabiwürfel ca. 10 Minuten darin kochen. Brühe aufheben.
 4. In einer großen Pfanne Pinienkerne abnbräunen, bis sie duften, herausnehmen.
 5. Öl in der Pfanne erhitzen und Zwiebelwürfel glasig dünsten.
 6. Reis dazugeben und kurz mitbraten. Mir Weißwein ablöschen.
 7. Wenn der Wein eingekocht ist, die Brühe angießen und  köcheln lassen. Dabei immer wieder rühren.
 8. Nach 10 Minuten die Kohlrabiwürfel und die Kohlrabiblätter zugeben und mitköcheln lassen.
 9. Wenn die Suppe verkocht ist, der Reis aber noch zu hart ist, dann gießt noch etwas heißes Wasser dazu.
10. Das Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
11. Petersilie fein hacken und mit Parmesan unterheben.
12. Pinienkerne darüberstreuen und genießen.

Guten Appetit!

kohlrabi_risotto2

Advertisements