Ingwerkuchen mit dunklem Bier

ingwerkuchen2

Draußen sollte Frühling sein, dabei schneit es! Da ist es nicht verwunderlich, wenn man statt auf Erdbeer- oder Rhabarberkuchen Lust auf etwas Herbes und Kräftiges bekommt.
Ein Rezept eines Ingwerkuchens wartete schon lange und gerade hatte ich etwas Fernweh nach Irland, so entstand dieser Ingwerkuchen mit dunklem Bier.
Er schmeckt nicht sehr süß, aber passt wunderbar zu einer Tasse schwarzem Tee, einem Glas kräftigen Rotwein und warum nicht auch zu einem Glas Bier!
Wenn ihr kein Guiness zur Hand habt, ein anderes Schwarzbier oder dunkles Bier geht genauso gut.

Zutaten für eine Kastenform:

180 g Butter
75 g brauner Zucker
100 ml Zuckerrübensirup
250 ml dunkles Bier (Guiness, Köstritzer…)
1 Prise Salz
1 1/2 TL Natron
300 g Dinkelmehl
2 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL gemahlener Kardamon
50 g geschälten Ingwer
abgeriebene Schale einer Orange (unbehandelt!)
2 Eier

2 EL Puderzucker
und etwas dunkles Bier als Guß
etwas kandierten Ingwer zum Verzieren

So geht’s:

1. In einem Topf Butter, Zucker, Sirup, Salz und Bier erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist.
2. Etwas abkühlen lassen und das Natron zugeben. Achtung es schäumt etwas!
3. Eine Hälfte des Ingwers reiben, die andere fein hacken.
4. Mehl, Ingwer, Orangenschale, Kardamon und Lebkuchengewürz in einer Schüssel vermischen.
5. Nun die warme Buttermasse nach und nach unterrühren.
6. Den Teig etwas abkühlen lassen und die Eier unterrühren.
7. Den Teig in eine eingefettete Kastenform  oder in eine Silikonbackform geben.
8. Den Kuchen bei 160 °C Umluft im vorgeheitzen  Backofen auf 160°C für etwa 1 Stunde backen.  Vor dem Rausnehmen noch mal mit einem Holzstäbchen überprüfen, ob er fertig ist.
9. Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form nehmen.
10. Puderzucker mit wenig Bier anrühren und über den Kuchen gießen oder pinseln und mit kandierten Ingwer verzieren.

Fertig!

ingwerkuchen1

Advertisements