Rosenkohl mit Maronen

gruenkohl

Meistens kauft man Rosenkohl als kleine Kügelchen im Netz oder schon geputzt und gewaschen aus dem Tiefkühlregal. Ich habe diesmal auf dem Markt einen komletten Rosenkohlstiel bekommen. Es macht zwar etwas mehr Arbeit, aber dafür waren die Knöllchen sehr zart und frisch.
Und Rosenkohl muss nicht langweilig schmecken! Hier ist eine ungewöhnliche Variante mit Maronen und Gewürzen.

gruenkohl_maronen1

Für drei Personen nehmt ihr:

500 g Rosenkohl
1 Packung gegarte Maronen (200 g)
5 Scharlotten
1 Tl Zucker
1 Knoblauchzehe
250 ml Kokosmilch
1 Chili
1 walnußgroßes Stück Ingwer
100 ml Gemüsesuppe
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
1 L gemahlener Koriander
1 TL Zimt
Salz
Pfeffer
Saft von 1/2 Zitrone
1 EL Honig

300 g Basmatireis

So wird’s gemacht:

1. Rosenkohlröschen putzen, das heißt die äußeren Blätter entfernen, bei großen Röschen den Stiel kreuzweise einschneiden.
2. Scharlotten schälen, vierteln und in einer großen Pfanne mit Zucker in heißem Öl glasig dünsten.
3. Rosenkohl, kleingeschnittene Chili, geriebenen Ingwer und alle Gewürze zugeben und 5 Minuten unter Rühren mitbraten.
4. Gemüsebrühe angießen, Maronen halbieren und zugeben.
5. Kokosmilch zufügen un alles 15 Minuten köcheln lassen.
6. In der Zwischenzeit Reis nach Packungsanweisung kochen.
7. Zitronensaft und Honig zum Rosenkohl geben und alles mit Salz und eventuell mehr Gewürze abschmecken.

Guten Appetit!

gruenkohl_maronen2

Advertisements