Gefüllter Hokaidokürbis

 

 

kuerbis_gefuellt1

Es gibt ja eine Menge verschiedenster Kürbisse zu kaufen, aber für dieses Gericht eignet sich am besten ein Hokaido, da man bei dieser Sorte die Schale mitessen kann. Ich habe mich etwas mit der Füllmenge verschätzt, was sich aber am Ende als sehr gut herausgestellt hat. 😉

Zutaten für 4 hungrige Personen:

1 mittelgroßer Hokaido Kürbis
200 g Veggi-Hack (gibt es im Kühlregal in vielen Supermärkten)
3 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 rote Chili oder Chilipulver nach Geschmack
1 kleine Zucchini
1 rote Paprikaschote
2 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
50 g geriebener Emmentaler
2 Beutel Reis

So wird’s gemacht:

1. Kürbis waschen und den Deckel samt Stil abschneiden.
2. Reis nach Packungsangabe in Salzwasser kochen.
3. Mit einem großen Löffel den Körbis von den Kernen und dem faserigen Kernhaus befreien.
4. Zwiebel, Zucchini und Paprika in kleine Würfel schneiden, Chili fein hacken.
5. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und Zwiebel darin glasig anbraten.
6. Geschälte Knoblauchzehe dazupressen und mit Veggi-Hack kräftig anbraten.
7. Gewürfelte Zucchini und Paprika zugeben, und mit Tomatenmark, Chili und etwas Wasser 15 Minuten köcheln lassen.
8. Gekochten Reis untermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
9. Kürbis innen mit Salz und Pfeffer einreiben, die Füllung hineingeben, mit Käse bestreuen und den Deckel aufsetzten
10. Übrige Füllung in eine feuerfeste Form geben und den Kürbis daraufsetzten.
11. Kürbis außen mit etwas Olivenöl bestreichen und va. 30 Minuten bei 180 °C im Backofen backen.

Guten Appetit!

Wenn Ihr den Käse weglasst, dann ist das Gericht vegan.

kuerbis_gefuellt2

Advertisements