Bitterorangen-Marmelade

bitterorangenmarmelade2

Ich bin ein Fan von Orangenmarmelade. Und am liebsten mag ich sie schön herb und nicht so süß. Beim Einkaufen habe ich nun ungespritze Bitterorangen entdeckt und gleich daraus Marmelade gekocht. Die kleinen Orangen, auch Pomeranzen genannt sehen etwas schrumpelig aus und haben nicht sehr viel Saft. Aber die Schale hat es in sich!

Für 6 mittlere Gläser nehmt ihr:

700 g unbehandelte Bitterorangen oder Pomeranzen
Saft einer Zitrone
2 Saftorangen
1,5 l Wasser
50 ml Orangenlikör (z.B. Cointreau oder Grand Manier)
600 g Gelierzucker 3 :1 eventuell etwas mehr

Los geht’s:

1. Orangen gut waschen und die Schalen mit einem scharfen Messer oder Sparschäler dünn und vollständig entfernen. Möglichst ohne die weiße Schicht.
2. Die Schale in ganz feine Streifen schneiden.
3. Zitrone, Saftorangen und Pomeranzen auspressen und in einen großen Topf (vorher wiegen!) mit 1500 ml Wasser geben. Die geschnittenen Schalen ebenfalls dazugeben.

 4. Alles was beim Auspressen der Bitterorangen übrig bleibt (Haut, Kerne, weiße Schale) in ein sauberes Geschirrtuch legen, das Tuch gut zubinden und in den Topf hängen.
5. Bei offenem Topf lasst ihr alles nun ca. 2 Stunden köcheln.
6. Nun das Tuch herausnehmen, etwas abkühlen lassen und fest auspressen. Zuerst kommt Saft, dann etwas Glibberiges, darin ist Pektin. Das hilft beim Gelieren und man braucht weniger Zucker. Alles zur Marmelade in den Topf geben.
7. Orangenlikör dazugeben, alles zusammen wiegen und das Gewicht des leeren Topfes abziehen.
8. Jetzt kommt der Gelierzucker im Verhältnis 3:1 dazu, das heißt, 3 Teile Saft/Schale und ein Teil Zucker. Da es sich fast nur um Fruchtsaft handelt, braucht man etwas mehr Zucker.
Gelierprobe machen! (etwas Marmelade auf einen kalten Teller geben, sie sollte fest werden)
9. Nun lasst ihr das Ganze noch 5 Minuten unter Rühren leicht kochen und füllt die heiße Marmelade in saubere Gläser ab.
10. Die Gläser sofort verschließen und auf den Kopf stellen.

Bei mir ist die Marmelade nicht ganz fest, da ich sie lieber nicht so süß mag 😉
Sie ist wirklich ein Genuß!

bitterorangenmarmelade1

Advertisements