Steinpilzspätzle mit Spinat

steinpilzspaetzle2

Getrocknete Steinpilze habe ich in der Kaffeeemühle zu Mehl gemahlen und zum Spätzleteig gegeben. Sehr fein!

Für 3 – 4 Personen braucht ihr:

400 g Dinkelmehl
100 g Magerquark
Salz
3 Eier
30 g getrocknete Steinpilze
250 g Blattspinat (gefroren)
Pfeffer
1 Zwiebel
1 EL Butter
150 g geriebener Emmentaler

Und so gehts:

1.Blattspinat auftauen und Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
2. Steinpilze zu feinem Mehl mahlen.
3. Mehl, Quark, Eier, Salz und Steinpilzmehl mit soviel kaltem Wasser verrühren, dass ein zähflüssiger Teig entsteht (Knethaken).Gebt das Wasser nur nach und nach zu, dann entstehen keine Klümpchen.
4.In einem Topf Zwiebel in heißer Butter glasig anbraten, dann den Spinat dazugeben. Alles kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen und den Spätzleteig mit einem Spätzlehobel hineinhobeln.
6. Spätzle unter Rüren kurz aufkochen, bis alle an der Oberfläche schwimmen, dann über ein Sieb abgießen und mit kalten Wasser kurz überbrausen.
7. In einer feuerfesten Form Spätzle mit Spinat mischen und den geriebenen Käse darüberstreuen.
8. Im Backofen bei 180 °C  15 Minuten backen.

Guten Appetit

Sehr gut schmecken auch geröstete Zwiebeln und ein grüner Salat dazu…

steinpilzspaetzle1

Advertisements