Rosenblütengelee

rosengelee1

Wer gerne Rosenduft mag und nichts gegen einen betörenden Duft am Frühstückstisch hat, der wird von diesem Gelee begeistert sein!
Voraussetzung für das Gelingen sind Blütenblätter von duftenden Rosen. Und es sollten natürlich Blüten sein, die garantiert unbehandelt sind. Ich habe dieses Gelee aus Blüten der Kartoffelrose gemacht, die wir während unseres Urlaubes auf Amrum überall gesehen haben. Diese duften besonders gut, und bei jedem Bissen von der Frühstückssemmel werde ich an den schönen Urlaub erinnert 😉

Für 5 Gläser (200 ml) nehmt ihr:

50 g frische Rosenblätter
1 l guten Rosewein
1250 g Gelierzucker 3:1
1 Bio-Zitrone

Los geht’s:

1. Die einzelnen Blütenblätter mit Rosewein übergießen und über Nacht abgedeckt ziehen lassen.
2. Am nächsten Tag den Wein über ein Küchensieb in einen Topf gießen und den Saft der Zitrone dazu gießen.
3. Gelierzucker dazugeben und alles unter Rühren zum Kochen bringen.
4. Gelee ca. 3 Minuten kochen lassen, dabei immer umrühren, sonst spritzt es.
5. Gelee ganz heiß in die sauberen Gläser randvoll füllen. Gläser sofort verschließen und auf den Kopf stellen.

Ich selbst überrscht, wie intensiv das Gelee nach Rosenduft schmeckt. Es eignet sich auch prima zum Bestreichen von Obstkuchen oder sehr fein schmeckt auch Naturjoghurt mit ein wenig Gelee verrührt…

kartoffelrose

 

Advertisements