Hummus

hummus1

Hummus ist eine orientalische Spezialität und besteht hauptsächlich aus Kichererbsen, Sesampaste und Gewürzen. Man kann diesen feinen Brotaufstrich mittlerweilen auch in einigen Supermärkten kaufen, er ist aber auch sehr schnell selbst gemacht. Und dann wisst ihr auch sicher, dass keine ungewünschten Stoffe beigemischt sind 😉

Zutaten:

1 Dose Kichererbsen (ca. 400 g)
2 EL Tahina – Sesampaste (gibt es auch in Biomärkten)
2 Bio-Zitronen
2 – 3 Knoblauchzehen
ca .4 EL neutrales Öl
2 EL Kreuzkümmel
1 rote Chilischote
1 EL Currypulver
Salz
Pfeffer
Rosenpaprika (scharf)

So wird’s gemacht:
1. Kichererbsen abseihen und die Flüssigkeit auffangen.
2. Kichererbsen mit Tahina, durchgepresstem Knoblauch, etwas Zitronensaft , der kleingeschnittenen Chilischote, Curry, etwas Salz und 2 EL Cumin in einen Mixer geben (oder in ein höheres Behältnis und einen Pürrierstab verwenden).
3. Zunächst eine Tasse voll Kichererbsenflüssigkeit und 3-4 EL Öl dazu geben und mixen.
4. Falls die Konsistenz noch zu dick ist,noch mehr von der Kichererbsenflüssigkeit dazu geben, bis die Masse cremig geworden ist.
5. Mit Pfeffer, Salz, Paprikapulver, Cumin und Zitronensaft abschmecken.
6. Hummus mit einer Klarsichtfolie abdecken und mindestens 2 Stunden ruhen lassen.

Guten Appetit!

Wenn ihr rohen Knoblauch nicht gut vertragt, könnt ihr den gepressten Knoblauch auch kurz mit etwas Kichererbsenwasser erhitzen, das geht auch in der Mikrowelle sehr gut.

Falls ihr keine Tahina bekommt, sie ist auch sehr schnell selbst gemacht:
1. Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett erhitzen, bis sie eine goldene Farbe angenommen haben.
2. Sesam mit soviel Olivenöl pürrieren, bis eine cremige Paste entstanden ist.

Fertig!

Hummus schmeckt sehr gut als Dipp z.B. für Gemüsestreifen (Paprikaschoten, Karotten, Gurken…) oder mit frischem Brot.

hummus

Advertisements