Linsencurry auf Bandnudeln

linsencurry

Auf den ersten Blick ist es ein selsames Paar: Linsencurry und Bandnudeln. Aber ihr werdet überrascht sein, wie gut die beiden zusammenpassen! Hülsenfrüchte sind gerade für Vegetarier sehr gesund, ich habe gelesen, sie sollten 2 – 3 mal pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Wenn ihr euch über die selsame Farbe der Bandnudeln wundert, ich habe dieses mal Dinkel-Bandnudeln ausprobiert. Sehr sehr fein!

Für 4 Personen nehmt ihr:

2 mittelgroße Stangen Lauch
1 große rote Paprikaschote
200 g rote oder gelbe Linsen
1 Knoblauchzehe
1 Stück Ingwer ca. Walnussgröße
2 EL Olivenöl
1 TL Kurkuma (Gelbwurz)
1 TL gemahlener Koriander
1 TL gemahlender Kreuzkümmel
400 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
Salz
Pfeffer
500 g Bandnudeln
Koriandergrün nach Geschmack

So wird’s gekocht:

1. Lauch der Länge nach halbieren, waschen und in feine Streifen schneiden.
2. Paprika in kleine Würfel schneiden.
3. Knoblauch und Ingwer fein hacken.
4. In einem Topf Öl erhitzen und Knoblauch und Ingwer darin anschwitzen, Kreuzkümmel, Koriander und Kurkuma zugeben und kurz mit erhitzen.
5. Mit Gemüsebrühe ablöschen und Paprika, Lauch und Linsen zugeben.
6. Gemüse ca. 10 Minuten köcheln lassen.
7. Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen.
8. Kokosmilch zu dem Linsencurry geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
9. Nach Wunsch Koriander hacken und unter das Linsencurry mischen.
10. Nudeln abgießen, auf Teller verteilen und das Linsencurry darüber anrichten.

Guten Appetit!

nudel_linsencurry2

Advertisements