Kichererbseneintopf mit Zitronen-Quinoa

kichererbsencurry

Dieser Eintopf schmeckt sehr aromatisch, und ich finde Quinoa mit leichtem Zitronengeschmack passt sehr gut dazu.
Das Rezept habe ich aus dem Buch „Vegetarisch step by step“ etwas abgewandelt.

Bei vielen Rezepten wird von den Paprikaschoten die Haut abgezogen. Ich lass sie immer dran. Das spart Arbeit und schmeckt genauso gut.

Für 4 Personen braucht ihr:

1 Dose Kichererbsen (400 g)
1 Dose gehackte Tomaten (400g)
1 Aubergine
1 rote Paprika
2 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
30 g Paranüsse
1 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Koriandersamen
2 TL Oregano
4 EL Olivenöl
400 ml Gemüsebrühe
3 EL frisch gehackter Koriander
250 g Quinoa
Salz
Pfeffer
abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone

Los geht’s:

1. Auberginen in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, Paprika entkernen und halbieren.
2. Gemüse auf ein Backblech legen, mit Öl betreichen und 20 Minuten bei ca. 180 – 200°C grillen. Das Gemüse sollte nicht braun werden.
3. InzwischenOregane, Koriander- und Kreuzkümmelsamen in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, bis sie duften.
4. Nüsse grob hacken und mit den Gewürzen in einer Mühle fein mahlen.
5. Gegrilltes Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden.
6. Zwiebel klein schneiden, in einem großen Topf 3 EL Öl erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten.
7. Knoblauchzehen pressen und mit der Gewürzmischung zu den Zwiebeln geben.
8. Tomaten, Kichererbsen, Gemüse und Brühe dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und den Eintopf 30 Minuten köcheln lassen.
9. Quinoa in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser spülen.
10. Quinoa in einem Topf mit 500 ml Wasser aufkochen.
11. Zitronenschale und Salz zugeben, Quinoa 10 Minuten kochen lassen, dann vom Herd nehmen undnoch 15 Minuten quellen lassen.
12. Zum Anrichten Quinoa in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Tasse geben und auf einen Teller stürzen, den Eintopf mit Koriander bestreuen und dazu anrichten.

Guten Appetit!

kichererbsencurry1

Advertisements