Brokkolitorte

brokkolitorte

In den meisten Kochbüchern und Rezepten liest man, dass Brokkoli nur ganz kurz gekocht oder sogar nur gebraten werden soll, aber mir schmeckt er besser, wenn er fast keinen Biss mehr hat. Der feste Strunk wird geschält und in kleine mundgerechte Stücke geschnitten. Dann werden sie ca. 5 Minuten vor den Röschen ins kochende Wasser gegeben. So bekommt ihr den ganzen Brokkoli gleichzeitig fertig.

Für eine Springform mit ca. 26 cm Durchmesser braucht ihr:
Teig:
250 g Dinkelmehl

100 g Butter
1 Ei
1/2 TL Salz
1 Prise Zucker

Belag:
750 g Broccoli
1 Knoblauchzehe
125 ml Sahne
50 g Parmesan gerieben
50 g Emmentaler gerieben
3 Eier
Salz

Mit dem Teig geht’s los:
1. Mehl, Butter, Ei, Salz und Zucker zu einem Mürbteig verkneten.

2, Eine Springform (26cm) gut einfetten.
3. Die Form mit dem Teig auslegen und einen Rand hochdrücken. Ich bröckle den Teig gleichmäßig auf den Boden und drücke ihn dann flach, das geht ganz schnell.
4. Broccoli putzen, waschen, in kleine Röschen zerteilen und den Strunk in kleine Stücke schneiden.
5. Zuerst die Stücke ca. 5 Min. in kochendem Salzwasser geben, dann die Röschen zufügen und den Brokkoli ca.10 min. weitergaren.
6. Brokkoli in ein Sieb schütten und abtropfen lassen.
7. 3 Eier mit Sahne, gepresstem Knoblauch, Emmentaler und dem Parmesan verquirlen.
8. Die Masse mit Salz abschmecken.
9. Den abgetropften Broccoli gleichmäßig auf dem Boden verteilen und das Sahne-Ei-Gemisch darüber gießen.
10. Broccolitorte bei 180°C ca. 45 min. backen.
Achtung, wenn die Röschen zu dunkel werden, könnt ihr ein Stück Alufolie über die Form legen.

Fertig!

brokkolitorte

Die Brokkolitorte eignet sich hervorragend zum Vorbereiten und falls etwas übrig bleibt schmeckt sie auch am nächsten Tag noch sehr gut.

Advertisements