Vanillekipferl – ohne Mandeln {Weihnachtsbäckerei}

Vanillekipferl

Wenn man keine Nüsse oder Mandeln essen kann, ist die Auswahl an Weihnachtsplätzchen nicht mehr allzu groß. Deshalb kam mir die Idee, bei den Vanillekipferl die Mandeln durch Sonnenblumenkerne zu ersetzten. Ich finde, sie schmecken genauso gut. Manch einer wird den Unterschied gar nicht merken! Natürlich kann man das folgende Rezept auch „klassisch“ mit Mandeln backen. Ich liebe diese kleinen Kipferl!

Das braucht ihr:
280 g (Dinkel-)Mehl

210 g Butter
100 g gemahlene Sonnenblumenkerne oder Mandeln
70 g Zucker
Vanillezucker zum Wälzen (ca. 8 – 10 Päckchen)

Los geht’s:
1.
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten.

2. Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
3. Kleine Kipferl formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
4. Kipferl im vorgeheizten Backofen ca. 15 – 20 Minuten bei 160°C backen. Sie dürfen nicht zu braun werden!
5. Die noch heißen Kipferl vorsichtig in Vanillezucker wälzen.

Fertig!

Vanillekipferl

Wenn die die Kipferl noch sehr heiß sind, zerbrechen sie leicht beim Wälzen, sind sie zu kalt, bleibt der Vanillezucker nicht mehr gut kleben. Ihr braucht also ein bisschen Fingerspritzengefühl. Am besten hebt ihr die Kipferl mit einer kleinen Gabel vom Blech. Und wenn ein paar doch zerbrechen – ab in den Mund damit!

Advertisements