Fruchtige Zitronentörtchen

zitronentörtchen

Ich liebe diese kleinen fruchtigen Törtchen! Sie schmecken hervorragend als Nachspeise, aber auch zu Tee oder Kaffee sind sie ein Genuß. Die Zubereitung klingt komplizierter als sie ist. Ihr müsst nur darauf achten, die Flüssigkeit für die Creme nicht zu schnell zu erhitzen, sonst wird die Creme etwas grieselig. Sollte euch das trotzdem passieren, macht einfach weiter, nach dem Backen merkt ihr nichts mehr davon. Ich schreibe das aus Erfahrung 😉

Für zwölf kleine Törtchen braucht ihr:

Für den Teig:
70 g Butter
175 g Dinkelmehl
1/4 TL Backpulver
1 Prise Salz
40 g Zucker

Für die Creme:
2 Bio-Zitronen
50 g Butter
80 g Zucker
2 Eier
2 El gehackte Pistazien
etwas Puderzucker

1 Muffinblech oder 12 Silikon-Muffinförmchen

Und so wird’s gemacht:
1. Ihr gebt alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und verknetet sie zu Brösel.
2. Nun gebt ihr ca. 50 ml Wasser dazu und knetet solange, bis ein glatter Teig entsteht. Ist der Teig zu klebrig, gebt noch etwas Mehl dazu.
3. Das Muffinblech fettet ihr nun etwas ein und drückt in jede Form 1/12 des Teiges. Mit den Fingern den Teig gleichmäßig auf dem Boden verteilen und einen 2 cm hohen Rand formen.

zitronentörtchen

4. Den Teig stecht ihr ein paar mal mit einer Gabel ein, damit er beim Backen keine Blasen wirft.
5. Nun wascht ihr die Zitronen gründlich, reibt die Schale ab und presst die Zitronen anschließend aus. Es sollten ca.100 ml Saft dabei herauskommen. Wenn es zu wenig ist, könnt ihr die fehlende Menge mit Wasser oder Orangensaft ersetzen.
6. In einem kleinen Topf zerlasst ihr nun die Butter und gebt Zucker, Zitronenabrieb, Zitronensaft und Eier dazu.
7. Bei geringer Hitze rührt ihr nun mit einem Schneebesen solange, bis eine gelbe, sämige Creme entsteht. – Geduld!
8. Die Creme verteilt ihr nun gleichmäßig auf die 12 Muffinförmchen.

zitronentötchen

9. Im vorgeheitzen Backofen werden die Tötchen nun bei 180 °C Umluft ca. 30 Minuten gebacken.
10. Wenn die Törtchen etwas abgekühlt sind, könnt ihr sie vorsichtig aus der Form nehmen.
11. Die Zitronentörtchen mit den gehackten Pistazien und Puderzucker bestreuen und servieren.

zitronentörtchen

Die Zitronentörtchen schmecken sowohl lauwarm als auch kalt köstlich. Sehr gut passt dazu auch ein Fruchtmus aus pürrierten Himbeeren oder Erdbeeren. Sahne harmoniert ebenfalls sehr dazu, da die Törtchen fruchtig-säuerlich schmecken. Ihr seht, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus…

Advertisements