Mangold – Quiche

mangold - quiche

Mangold gibt es mit gelben, roten, weißen und orangenen Stielen. Er sieht nicht nur wunderschön aus, er schmeckt auch noch gut! Verwenden könnt ihr sowohl die Stiele, als auch die grünen Blätter. In unserem kleinen Gewächshaus ist ein besonders großes Exemplar gewachsen. Genug für dieses feine Rezept:

Für eine Form mit 30 cm Durchmesser – das reicht für 3 bis 4 Personen – braucht ihr:

90 g Butter
180 g Dinkelmehl
3 Eier
1 TL Zucker
Salz
ca. 800 g Mangold
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
200 g Creme fraiche
1 TL Suppenwürze
100 g geriebenen Emmentaler
3 EL Sonnenblumenkerne
1 kleines Schälchen rote und/oder gelbe kleine Tomaten

Los geht’s:

1.Für den Quicheboden verknetet ihr die Butter (1 TL für den Mangold aufheben), mit Mehl, einem Ei, Zucker und etwas Salz zu einem glatten Teig.
2. Mangold waschen, die Stiele in kleine Stücke  und die Blätter in breite Streifen schneiden.
3. Olivenöl mit etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, die Knoblauchzehe pressen und mit den Mangoldstielen ca. 10 Minuten darin anbraten.
4. Die Mangoldblätter dazugeben und solange braten, bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist.
5. Mit Salz abschmecken.
6. Creme fraiche mit 2 Eiern und Suppenwürze verrühren und mit Mangold und geriebenen Käse vermischen.
7. Eine gefettete Form mit dem Teig auslegen und am Rand den Teig etwas hochdrücken.
8. Die Mangold – Mischung auf den Teig geben und die kleinen Tomaten im Ganzen gleichmäßig auf der Quiche verteilen.
9. Sonnenblumenkerne über die Quiche streuen und ca. 30 Minuten bei 180 °C (Umluft) backen.

Die kleinen Tomaten schmecken besonders gut, wenn man sie im Ganzen mitbackt. Dann behalten sie ihr Aroma und passen hervorragend zu Mangold.

Advertisements